Home

Neben der BB Cream-Suche läuft noch eine weitere Suchaktion: die nach einem angemessenen Ersatz für die blaue Nivea-Creme! In meinen Beiträgen zum bewussten Konsumieren und dem Wunsch nach einem „Minimal-Regal“ im Bad habe ich schon gesagt, was ich mir erhoffe: ein Regal mit wenigen „grünen“ und für mich idealen Produkten, die gerne multifunktional sein dürfen. Also für verschiedene Zwecke taugen. Die klassische blaue Nivea-Creme war lange ein Kandidat dafür. Da ich jedoch möglichst „grün“ konsumieren möchte, versuche ich von ihr wegzukommen.

Die Nivea-Creme steht eigentlich schon seit immer bei mir im Bad, von Klein auf war immer eine blaue Dose da (natürlich nicht die gleich Packung, hö hö!). Sie war für mich Handcreme, Lippenpflege, Augenpflege, Immer-wenn-nötig-für-jede-Körperstelle-Pflege. Ob das so leicht zu ersetzen ist?

Warum eigentlich ersetzen? | Was ist drin in der Nivea-Creme? Die Website führt Folgendes auf:

Aqua, Paraffinum Liquidum, Cera Microcristallina, Glycerin, Lanolin Alcohol (Eucerit®), Paraffin, Panthenol, Decyl Oleate, Octyldodecanol, Aluminum Stearates, Citric Acid, Magnesium Sulfate, Magnesium Stearate, Parfum, Limonene, Geraniol, Hydroxycitronellal, Linalool, Citronellol, Benzyl Benzoate, Cinnamyl Alcohol.

Allzu genau kenne ich mich damit nicht aus (vielleicht kann mir jemand von den LeserInnen weiterhelfen, wie die Bestandteile einzuschätzen sind), aber ins Auge fällt Paraffinum Liquidum, also ein Mineralölderivat, sowie Aluminum Stearate. Letzteres war mir neu, nach der „Kein Alu im Deo“-Panik der letzten Monate überraschend, das ausgerechnet in der Nivea-Creme zu lesen. Nun schließe ich Produkte mit solchen Bestandteilen nicht per se für mich aus, wenn z.B. ein Antitranspirant am besten wirkt, dann wird der auch verwendet. Ebenso beim Parraffin. In erster Linie mit Blick auf die Art der Produktion/Erdöl-Gewinnung möchte ich jedoch versuchen, es zu vermeiden.

Dazu kommt der produzierende Konzern, Beiersdorfer, deren Firmenpraxis ich auch nicht unbedingt fördern möchte. (Obwohl sie ja unsere Weltmeister sponsern! : ) )

Foto: Mone | Just my cup of ...

Foto: Mone | Just my cup of …

Test die Erste! | Ein erster hoffnungsvoller Kandidat war die Lavera Basis Sensitiv Allzweckcreme, die ja immerhin schonmal auch in einer Metalldose daherkommt. Sie ist aber gelblich, nicht weiß, und von der Konsistenz ähnlich, aber fast einen Tick fester als Nivea. Ich mag sie auch gern, jedoch nicht für Augen und Lippen (Hände und Körper ja). Für Augen und Lippen zieht sie mir jedoch zu schnell (!) ein – ich mag es, die Nivea-Creme über Nacht wirken zu lassen.

Auf den Lippen bildet die Lavera einen leichten Film, liegt aber nicht auf wie die Pflegestifte. Da sie so schnell einzieht, hält das „geschmeidig und gepflegt“-Gefühl nicht an. Außerdem hat sie einen starken Eigenduft und -geschmack. Den Duft – typisches Lavera-zitronig-frisch, irgendwie riechen alle Lavera-Produkte gleich ; ) – mag ich an sich sehr gern, aber auf den Lippen „schmeckt“ er mir nicht. Also leider „Fail“ als Nivea-Ersatz.

Enter Shea-Butter! | Auf diese habe ich fast noch größere Hoffnungen gesetzt. Ich habe ein kleines Döschen raffinierte Shea-Butter von L’Occitane – unverschämt überteuert! – im Einsatz. Die Wirkung ist tatsächlich sehr vielversprechend: Geschmacklos, reichhaltig, für alle Wunschstellen. In der Dose eher fest wird sie durch Körperwärme weich. Am Anfang musste man schon etwas stärker drücken oder kratzen, um Produkt aufzunehmen. Mittlerweile im Gebrauch ist sie jedoch in der Dose schon weich genug, um bequem Creme aufzunehmen.

Auch Cattier bietet eine Sheabutter an, pur und mit Honig – beide sind aber raffiniert, wie mir auf Nachfrage bei Kneipp mitgeteilt wurde. Beim Geruchs- und Fühltest im Laden gefällt sie mir jedoch gut!

Raffiniert unraffiniert | Nun soll die unraffinierte Shea-Butter noch sehr viel besser sein. Seit Kurzem habe ich also auch eine solche hier und der erste Eindruck ist sehr vielversprechend! Riecht etwas mehr als die unraffinierte, jedoch sehr dezent. Momentan recht fest in der Dose, mit ganz leichtem Druck lässt sich jedoch sehr einfach wenig Produkt aufnehmen. Mal schauen, wie es sich mit dieser Shea-Butter entwickelt.

Übrigens dies Akamuti Organic Virgin Shea Butter in der 200 ml Dose – ein Riesending! 🙂 Kurz entschlossen bestellt, da eine Bestellung bei ecco-verde.de „voll“ werden musste. Allthingsjulchen hat hier eine sehr hilfreiche Übersicht zusammengestellt, die noch weitere Anbieter listet.

Tja … irgendwas ist immer | Gut finde ich, dass viele unraffinierte Shea-Buttern von Initiativen vor Ort in Afrika hergestellt und vertrieben werden, so dass der Verkaufserlös direkt zu Gute kommt(en soll). Dennoch denke ich mir – eigentlich ja doof, das von so weit her zu importieren, oder? Öko-Fußabdruck und so. Nu ja, man kann sich schon sehr viel Gedanken machen, nicht! ; )

Im Hinterkopf habe ich daher aber dennoch noch einen weiteren Nivea-Creme-Ersatzkanditaten: Lanolin. Oder auch Wollfett. Martina Gebhardt setzt es in vielen ihrer Produkte ein. Auch als Brustwarzensalbe ist es unter Beautybloggern ein Geheimtipp als multifunktionales Produkt.

Über den Gewinnungsprozess kann man sicherlich streiten (das Fett wird aus der Schafswolle gekämmt), für Veganer ist es nicht geeignet. Für mich sind beide Punkte weniger problematisch, ich werde also die Augen offen halten, wann sich die Gelegenheit zum Testen ergibt (vielleicht ein Pröbchen – denn meine Shea-Butter dürfte aber vorerst für die nächsten Jahre ausreichen! ; ) )

Aktualisiert | Ich habe im Laden die Melvita Crème Universelle getestet. Von der Konsistenz kommt sie an eine Nivea-Creme ran, etwas weicher ist sie (evtl. ähnlich der Nivea Soft in der weißen Dose). Für mich ist die Melvita jedoch nichts, ich mag die festere blaue Nivea-Konsistenz lieber. Außerdem hat sie einen zu starken Eigengeschmack. Die Dose ist aber schon sehr süß! 

Fällt euch noch eine weitere Ersatzmöglichkeit für die blaue Nivea ein?

Advertisements

2 Kommentare zu “Gesucht | Nivea in grün!

  1. Ich kenne nur die Creme von Lavera, die mochte ich ganz gerne., Kann Dir ansonsten also leider keine Alternative nennen 😦 Benutze aber wegen des tollen Duftes gerne die Blue-Reihe von Wolkenseifen … mag Nivea-Duft 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s